Palliative Care

Palliative Care ist der Begriff für eine Behandlung, Begleitung und Pflege, die nicht die Heilung einer Krankheit zum Ziel hat, sondern die Linderung von Beschwerden. Der Name leitet sich ab vom lat. Palliare – mit einem Mantel bedecken.

Die Palliativpflege richtet sich an Menschen, die an einer unheilbaren Krankheit leiden und berücksichtigt verschiedene Aspekte: die Behandlung von Schmerzen und weiteren Begleitsymptomen, Komfort und Wohlbefinden des Patienten, soziale Unterstützung zu geben. Diese Massnahmen schliessen dort wo es gewünscht wird auch die Angehörigen mit ein.

Ziel ist es dem Patienten und seiner Familie während der noch verbleibenden gemeinsamen Zeit die grösstmögliche Selbstständigkeit und bestmögliche Lebensqualität zu sichern.

Diese professionelle Pflege in der Endphase des Lebens wird von einer dafür speziell ausgebildeten Pflegefachkraft durchgeführt.

Das Leistungsangebot umfasst

  • Behandlung, Begleitung, Pflege zur Linderung von Beschwerden
  • Begleitung von Schwerkranken sowie Sterbenden und deren Angehörigen

Bedarfsabklärung
Bevor die Spitex Höfe die Betreuung einer Person aufnimmt, klärt eine Fachperson den genauen Bedarf an Pflege- und/oder Hilfsleistungen ab. Eine Bedarfsabklärung ist gesetzlich vorgeschrieben und kassenpflichtig. Sie garantiert, dass die betroffene Person weder unter- noch überversorgt wird.


Einsatzzeiten
nach Bedarf.

Tarife und Kosten
Die Spitex-Organisation stellt die bezogene Leistung zu den aktuellen Krankenkassentarifen und zusätzlich 10% dieses Betrages in Rechnung.

Die Krankenkassentarife betragen für alle Leistungserbringer einheitlich (ganze Schweiz):

CHF 79.80 pro Std. für Massnahmen der Bedarfsabklärung u. Beratung
CHF 65.40 pro Std. für Massnahmen der Behandlung
CHF 54.60 pro Std. für Massnahmen der Grundpflege

Informationen über den KLV 7.2 erhalten Sie unter 055 415 78 50 oder unter folgendem Link.