Langzeitpflege

11.10.2018

Spitex Schweiz und CURAVIVA Schweiz wollen gemeinsam bessere Rahmenbedingungen erwirken, damit pflegebedürftige Menschen in der Übergangsphase zwischen dem Leben zu Hause und dem Leben im Pflegeheim von flexiblen Angeboten profitieren können.

► Artikel lesen

Die Menschen möchten möglichst lange zu Hause leben. Wenn dies nicht mehr möglich ist, erwarten sie in der Übergangsphase von der ambulanten Pflege zur stationären Pflege flexible Angebote wie zum Bespiel das betreute Wohnen. Die Zahl der unterstützungs- und pflegebedürftigen Menschen und damit die Nachfrage nach bedarfsgerechten Pflege- und Betreuungsleistungen werden zukünftig stark zunehmen, nicht zuletzt in dieser Übergangsphase. Spitex Schweiz und CURAVIVA Schweiz wollen deshalb ihre Kompetenzen bündeln und die Themenführerschaft im Bereich Langzeitpflege übernehmen. Sie haben eine gemeinsame Erklärung verabschiedet, in der sie sich unter anderem dafür einsetzen, Vorschläge für die Verbesserung der Rahmenbedingungen für die integrierte Versorgung bzw. für Verbundlösungen auszuarbeiten und damit die politische Diskussion anzustossen.

Zurück