Generalversammlung Spitex Höfe 2021 erneut schriftlich / Statutenanpassung

Die Organisation einer Generalversammlung erfordert Planungssicherheit. Die ist aufgrund der unvorhersehbaren Entwicklung der Covid-19-Pandemie zurzeit nicht gegeben. Der Vorstand der Spitex Höfe hat deshalb entschieden, die ordentliche Generalversammlung schriftlich durchzuführen. «Hauptgrund ist die Gesundheit unserer Mitglieder und Mitarbeitenden», sagt Vereinspräsidentin Claudia Räber. «Sie steht für uns an oberster Stelle.» Die Mitglieder der Spitex Höfe können ihr Stimm- und Wahlrecht trotzdem wahrnehmen: Sie werden schriftlich über die Anträge des Vorstands befinden. Der Versand des Jahresberichts und der Abstimmungsunterlagen ist für Mai vorgesehen. 

Gefeiert wird später

Definitiv aus dem Jahresprogramm gestrichen hat der Vorstand die Feierlichkeiten rund um das 20- respektive 10-jährige Bestehen der Spitex Höfe und der Kleinkindberatung. Die Festivitäten waren 2020 coronabedingt auf das Jahr 2021 verlegt worden. Nun wird gar nicht gefeiert. Zumindest nicht dieses Jahr. Doch Räber erinnert daran, dass es andere Gelegenheiten geben wird, die Institution Spitex und ihr wertvolles Engagement zugunsten der Höfner Bevölkerung zu würdigen. «Spätestens im Jahr 2025, wenn die Spitex Höfe ein Vierteljahrhundert alt wird», verspricht sie. 

Zurück